Interview mit Jana S. Morgan für den Autorentag 

Interview mit Jana S. Morgan für den Autorentag ❤
Frage:

Wann hast du mit dem Schreiben begonnen? Und in welchem Genre waren deine ersten Schreibversuche?
Antwort: Ich habe ungefähr mit 16 angefangen zu schreiben. Damals liebte ich die Black Dagger Brotherhood Reihe von J.R. Ward. Doch im Laufe der Geschichten und Bücher kam mir ein Charakter zu kurz. Meine ersten Schreibversuche waren eine Fanfiktion zu einem Charakter aus dieser Reihe. Ich stellte aber schnell fest, dass mir Fanfiktions nicht liegen und fing an, mir selbst etwas auszudenken. Damit hatte ich Blut geleckt und seitdem kommen die Ideen von ganz allein. Das ist ein richtiger Selbstläufer geworden 😀 ich kann gar nicht so schnell schreiben, wie ich es gerne möchte. 

Frage:

Wolltest du schon immer Autorin werden- oder hattest du als Kind einen anderen Traumberuf?
Antwort: Mein Traumberuf war ganz früher mal Meeresbiologin. Heute bin ich Chemielaborantin und schreibe als Hobby. 

Frage:

Wie integrierst du das Schreiben in deinem Alltag?
Antwort: Ich versuche mir keinen Stress zu machen (was nicht immer klappt) Neben der Arbeit ist es oft anstrengend, aber ich versuche die Zeit, die ich abends oder am Wochenende habe (und wenn mich die Muse küsst) zu nutzen. 

Frage:

Zu welcher Tageszeit schreibst du am liebsten?
Antwort: Abends oder nachts 😉 

Frage:

Gibt es einen Autor, der dein Schreiben beeinflusst hat?

Antwort: Ich muss gestehen… nein.

Frage:

Wie recherchierst du für deine Bücher?

Antwort: Meist im Internet. Für mein Buch „Route 66 – Jäger meiner Seele“ habe ich die komplette Route 66 auf Google Maps nachgeschaut und geplant. Das war toll.

Frage:

Welches Buch von dir ist dein Lieblingsbuch und warum?
Antwort: Oh das ist gemein. Ich liebe sie alle. Wirklich. Jede begleitete mich durch eine andere Zeit in meinem Leben. „Paid with Blood – Verbunden im Blut“ war der Anfang. Nicht direkt das erste Buch, welches ich tatsächlich zu Ende geschrieben habe, aber das erste, welches ich veröffentlicht habe. Zu dieser Zeit habe ich noch selbst sehr gerne Vampirgeschichten gelesen. Später wollte ich etwas ohne Fantasy schreiben. Dabei entstand „Route 66 – Jäger meiner Seele“. Ich liebe die Charaktere einfach. Und „Unschuldiges Herz“ hat mich schon beim Schreiben tief berührt. Die Entwicklung der Protagonistin war einfach so rührend, selbst für mich. Diese Frage ist so fies… ich kann mich nicht entscheiden. 

Frage:

Wie lange brauchst du um ein Buch zu schreiben?
Antwort: Ziemlich lange. Da Zeit natürlich auch ein begrenzender Faktor ist, brauche ich schon mehrere Monate für die Rohfassung einer Geschichte. 

Frage:

Gibt es Projekte von dir worauf wir uns freuen können?

Antwort: Bestimmt *g* Es gibt auf jeden Fall Projekte, auf die ich mich schon freue. Geplant ist noch eine Dystopie (2 Teile) und eine Fantasy-Story (wahrscheinlich 3 Teile) 

Frage:

Wie wichtig ist dir Feedback von deinen Lesern?

Antwort: Oh das ist mir sehr wichtig. Deshalb habe ich auch ein paar Testleser, auf deren Meinung ich viel Wert lege. 

Frage:

Wie schreibst du am liebsten? Computer oder ganz altmodisch mit Stift und Block?

Antwort: Da bin ich voll und ganz Computer-Schreiber. 

Frage:

Welche Bücher hast du bisher veröffentlicht?
Antwort: Eine Vampir-Fantasy-Geschichte: „Paid with Blood – Verbunden im Blut“

Einen romantischen Spannungsroman: „Route 66 – Jäger meiner Seele“

Und ein kleiner Liebesroman in zwei Teilen: „Unschuldiges Herz – Nadelstiche“ Teil 2 erscheint im August.
Frage:

Wo wärst du gerne mal im Urlaub?

Antwort: Skandinavien, Malediven, Karibik und Marokko

Frage:

Welche Bücher liest du gerne? Spezielle Favoriten?
Antwort: Ich mag Fantasy und Liebe. In welcher Form diese beiden zusammenkommen, ist zweitrangig. Hauptsache es ist spannend. Ich möchte mitleiden, mitlieben…

Frage:

Schreibst Du noch unter anderen Pseudonymen?
Antwort: Nein

Frage:

Was geht dir durch den Kopf wenn du ein Buch beendet hast?
Antwort: Tschakalaka!! Geschafft! 

Frage:

Hast Du schon mal ein Buch gelesen bei dem Du gedacht hast „Das hätte ich besser geschrieben“? Wenn ja, verrätst Du welches?
Antwort: Besser geschrieben… das sind harte Worte. Stilistisch hatte ich diesen Gedanken bisher noch nicht. Inhaltlich leider schon. Da denke ich mir oft, dass ich es mir dramatischer oder einfach anders gewünscht hätte… So kamen leider schon manche Enttäuschungen zustande. 

Frage:

Was sind deine Lieblingsbücher und Lieblingsautoren?
Antwort: Total fasziniert war ich von der Jahreszeitenreihe von Jennifer Wolf. Für mich ein Must-Read. „Ich fürchte mich nicht“ von Tahereh Mafi war einfach etwas ganz Besonderes und auch die zwei Teile „Feuer und Flut“ und „Salz und Stein“ von Victoria Scott sind trotz des Endes lesenswert. All diese Bücher haben mich lange beschäftigt und haben mich noch später davon träumen lassen. 

Vielen Dank für die Beantwortung der Fragen ❤

Und schön, dass Du mit deinem Autorentag ein Teil meiner Seite wirst ❤

Liebe Grüße

Tatjana

von

Bücherwelt & Rezirampe ❤


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s