Interview mit Rose Bloom

Interview mit Rose Bloom für den Autorentag ❤
Frage:

Wann hast du mit dem Schreiben begonnen? Und in welchem Genre waren deine ersten Schreibversuche?
Antwort:

Meine ersten Schreibversuche begann ich bereits in meiner Kindheit. Genre ist schwierig zu sagen. Meine erste Geschichte handelte von einem Telefon welches die Tasten 1 und 9 sowie 4 und 6 verwechselt hatte und so auf einer Müllhalde landete. Natürlich nahm es nach einigen Fehlversuchen ein mutiges, kleines Mädchen auf und die beiden hatten ein schönes Leben. Ist das Fantasy?  

Mein erster richtiger Roman war in der Tat ein Fantasy Stück und liegt immer noch in meiner „Schublade“ auf meinem Computer. Wer weiß, vielleicht werde ich ihn irgendwann veröffentlichen.

Frage:

Wolltest du schon immer Autorin werden- oder hattest du als Kind einen anderen Traumberuf?
Antwort:

Ehrlich gesagt wollte ich Tierärztin werden. Geschrieben habe ich jedoch bereits als Kind, es aber zwischenzeitlich leider verloren und glücklicherweise im letzten Jahr zurückgewonnen!

Frage:

Wie integrierst du das Schreiben in deinem Alltag?
Antwort:

Neben meinem Hauptjob, den ich derzeit noch praktiziere, schreibe ich meistens die Wochenenden und jeden Abend. Mittlerweile nimmt das Schreiben einen festen Punkt in meinem Tag ein, sodass ich gar nicht mehr anders kann, als zumindest einige Seiten zu schreiben.
Frage:

Zu welcher Tageszeit schreibst du am liebsten?
Antwort:

Das ist eigentlich egal. Wenn ich an den Wochenenden früh anfange klappt das genauso gut, wie wenn ich unter der Woche bis spät in die Nacht reinschreibe.
Frage:

Gibt es einen Autor, der dein Schreiben beeinflusst hat?
Antwort:

Wenn ich da nur einen nennen würde, müsste ich lügen! Ich lese unwahrscheinlich gerne viele unterschiedliche Autoren und ich denke jedes Wort, welches man beim Lesen aufschnappt, wandert irgendwie auch in den eigenen Wortschatz
Frage:

Wie recherchierst du für deine Bücher?
Antwort:

Manchmal hab ich die Sachen echt erlebt, Freunde berichten von irgendetwas was wirklich Schreibpotential hat, oder das Internet bietet eine Fülle an Möglichkeiten

Die Ideen gehen mir nie aus 
Frage:

Welches Buch von dir ist dein Lieblingsbuch und warum?
Antwort:

Definitiv Gwen&Mike. Warum? Weil es mein erstes war, das vergisst man nicht 😉

Frage:

Wie lange brauchst du um ein Buch zu schreiben?
Antwort:

Das ist ganz unterschiedlich. Manche Kapitel ziehen sich ein bisschen, manche Ideen treiben einen einfach voran. In der Regel brauche ich für das Schreiben nur 1-2 Monate. Das Überarbeiten ist nochmal eine ganz andere Kiste…
Frage:

Gibt es Projekte von dir worauf wir uns freuen können?
Antwort:

Ohja! Anfang September kam Merci Paris, Anfang Oktober folgt ein neuer Teil der Bad Girls Reihe (merkt euch die Namen Charlotte&Kian), meine Bloggeschichte Naschkatze wird mit Bonuskapiteln und als Taschenbuch veröffentlich, zu Silvester wird es Happy-New-Year-Geschichten geben und zu Weihnachten begebe ich mich mit meiner lieben Autorenkollegin Maya Schwarz in das Fantasy-Genre zurück! 

Ihr dürft also gespannt sein und hört sicherlich noch einiges von mir 
Frage:

Wie wichtig ist dir Feedback von deinen Lesern?
Antwort:

Sehr wichtig! Ab dem Zeitpunkt an dem man sich dafür entscheidet, die Bücher nicht nur in seinen Schubladen liegen zu haben, sondern diese auch in die Welt hinauszutragen, schreibt man auch für andere. Und natürlich sollen jedem einzelnen Leser meine Geschichten gefallen, sie mitreißen, zum Lachen bringen oder sogar zum Weinen. Und das geht nur, wenn man stetig an sich und seinem Schreibstil arbeitet und von außen Resonanz bekommt!
Frage:

Wie schreibst du am liebsten? Computer oder ganz altmodisch mit Stift und Block?
Antwort:

Computer! Meine Finger sind bereits nach zwei Seiten mit Stift und Block lahm… 
Frage:

Welche Bücher hast du bisher veröffentlicht?
Antwort:

Die ersten beiden Bücher der Bad Girls Reihe – Gwen&Mike

Zusätzlich meine Bloggeschichte Naschkatze, zu finden unter http://www.rose-bloom.de

Merci Paris – Liebe auf den ersten Klick
Frage:

Welche Frage würdest du gerne mal gestellt kriegen?
Antwort:

Haha, gute Frage! Vielleicht ob ich Lust habe eine Millionen zu bekommen?
Frage:

Hast Du ein festes Schreibritual oder immer verschiedene?

Wie sehen diese aus?
Antwort:

Außer meinen Computer und Kaffee brauche ich nichts. Na gut vielleicht ein bisschen Schokolade. 
Frage:

Wo wärst du gerne mal im Urlaub?
Antwort:

Ich würde gerne noch viele Teile der Welt sehen. 

Städte wie New York würden mich genauso reizen wie die Weiten von Australien oder Afrika!

Frage:

Welche Bücher liest du gerne? Spezielle Favoriten?
Antwort:

Ehrlich gesagt lese ich am allerallerliebsten Liebesromane mit einem Hauch Erotik. Danach kommen definitiv Thriller. Ein Krimifan bin ich nicht unbedingt.
Frage:

Wenn du etwas ändern könntest, was wäre es?
Antwort:

Ich würde den Tag definitiv auf mindestens 30 Stunden hochsetzen! Manchmal ist der echt zu kurz, um alles unter einen Hut zu bekommen.
Frage:

Schreibst Du noch unter anderen Pseudonymen?
Antwort:

Bisher noch nicht, gegebenfalls wird ein weiteres für eine Thrillerreihe dazukommen, aber erst Anfang 2017
Frage:

Was geht dir durch den Kopf wenn du ein Buch beendet hast?
Antwort:

Zuerst Zweifel, ob es wirklich gut genug ist, dass jemand Spaß beim Lesen dabei hat. 

Danach finde ich es schade, mich von den Protagonisten ersteinmal verabschieden zu müssen.

Danach kommen wieder die Zweifel 
Frage:

Hast Du schon mal ein Buch gelesen bei dem Du gedacht hast „Das hätte ich besser geschrieben“? Wenn ja, verrätst Du welches?
Antwort:

Nein. Jedes Buch ist einmalig, weil jeder Autor einmalig ist. Wenn ich das Buch geschrieben hätte, wäre vielleicht eine ganz andere Geschichte daraus geworden.
Frage:

Was sind deine Lieblingsbücher und Lieblingsautoren?
Antwort:

Das kann ich gar nicht genau betiteln!

Ich fühle mich sehr im Liebesgenre zuhause und dort gibt es ganz wundervolle Autoren!

Aber auch in anderen Bereichen lese ich gerne Sebastian Fitzek, Petra Hülsmann, diverse Selfpublisher wie Mia Kinsley, Don Both und und und

Echt nicht einfach!

Vielen Dank für die Beantwortung der Fragen ❤

Und schön, dass Du mit deinem Autorentag ein Teil meiner Seite wirst ❤

Liebe Grüße

Tatjana

von

Bücherwelt & Rezirampe ❤


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s