INTERVIEW MIT Lynn Summers

Interview mit Lynn Summers für den Autorentag ❤
Frage:

Wann hast du mit dem Schreiben begonnen? Und in welchem Genre waren deine ersten Schreibversuche?
Antwort:

Begonnen habe ich Ende 2011 mit einer Fanfiction, die dann später die Basis für mein Erstlingswerk Brennendes Verlangen – einem erotischen Lieberoman – bildete.
Frage:

Wolltest du schon immer Autorin werden- oder hattest du als Kind einen anderen Traumberuf?
Antwort:

Nein, wollte ich nicht. Ehrlich gesagt bin ich da zufällig „reingestolpert“. Dass ich mit meinen Geschichten tatsächlich Erfolg haben könnte, davon bin ich ehrlich gesagt immer noch überrascht. 😉
Frage:

Wie integrierst du das Schreiben in deinem Alltag?
Antwort:

Geplant eigentlich überhaupt nicht. 😉 Da ich nur nebenberuflich Autorin bin, schreibe ich dann, wenn ich Zeit habe. 
Frage:

Zu welcher Tageszeit schreibst du am liebsten?
Antwort:

Eher abends. Aber momentan schreibe ich wohl eher hauptsächlich tagsüber. Wie ich eben Zeit finde.
Frage:

Gibt es einen Autor, der dein Schreiben beeinflusst hat?
Antwort:

Nein.
Frage:

Wie recherchierst du für deine Bücher?
Antwort:

Hauptsächlich über das Internet. Sofern es um London geht, auch gern mal vor Ort. 😉
Frage:

Welches Buch von dir ist dein Lieblingsbuch und warum?
Antwort:

Harry Potter

Weil die ganze Zaubererwelt um Hogwarts einfach perfekt geeignet ist, sich mal aus dem Alltag hinauszuträumen. Wer würde nicht gern zaubern können. 😉

Frage:

Wie lange brauchst du um ein Buch zu schreiben?
Antwort:

Das ist unterschiedlich. Es kommt darauf an, wieviel Zeit ich zum Schreiben habe. Winter’s tale (den letzten Weihnachtskurzroman) habe ich beispielsweise in knapp zwei Wochen geschrieben. Für Brennendes Verlangen und Just one kiss habe ich knapp ein Jahr gebraucht, für Vertrautes Verlangen nur drei oder vier Monate. Also sehr unterschiedlich, wie du siehst. 😉
Frage:

Gibt es Projekte von dir worauf wir uns freuen können?
Antwort:

Momentan schreibe ich am nächsten Weihnachtsroman, der (sofern alles klappt) Mitte November erscheinen soll. 
Frage:

Wie wichtig ist dir Feedback von deinen Lesern?
Antwort:

Sehr wichtig. Ohne Feedback weiß ein Autor nicht, ob das Buch wirklich ankommt. Gefällt die Geschichte? Gefällt sie nicht? Was hat dem Leser gefallen, was eher nicht. Leserfeedback und Rezensionen für den Autor sind gleichbedeutend mit dem Applaus für einen Musiker. Also sehr wichitg.
Frage:

Wie schreibst du am liebsten? Computer oder ganz altmodisch mit Stift und Block?
Antwort:

Hin und wieder auch mal mit Stift und Block, aber hauptsächlich mit dem Computer.
Frage:

Welche Bücher hast du bisher veröffentlicht?
Antwort:

Brennendes Verlangen (Teil 1)

Vertrautes Verlangen (Teil 2)

Forever yours (Teil 3)

Secret Desire (Sammelband der „Verlangen“-Reihe)

Sweet little secret

Traumurlaub ins Glück

Winter’s tale: Heiße Küsse im Schnee

Just one kiss: Ein Inspector zum Verlieben

Frage:

Welche Frage würdest du gerne mal gestellt kriegen?
Antwort:

Öhm, keine Ahnung. *lach*
Frage:

Hast Du ein festes Schreibritual oder immer verschiedene?

Wie sehen diese aus?
Antwort:

Nein, habe ich nicht.
Frage:

Wo wärst du gerne mal im Urlaub?
Antwort:

New York. Das habe ich bisher leider noch nie geschafft.

Frage:

Welche Bücher liest du gerne? Spezielle Favoriten?
Antwort:

Eigentlich alles außer historischen Romanen oder Horror. Mir muss das Buch (Cover und/oder Klappentext) einfach zusagen. Dabei ist es egal, ob es nun ein Liebesroman oder ein Fantasyroman ist.
Frage:

Wenn du etwas ändern könntest, was wäre es?
Antwort:

Ich würde mir wünschen, dass sich manche Autoren untereinander nicht so „bekriegen“. Es gibt Millionen von Lesern. Warum zum Teufel wird man da eifersüchtig und  gönnt den anderen Autoren ihren Erfolg nicht? Das werde ich ehrlich gesagt nie verständen und es wäre schön, wenn sich das ändern ließe. Doch die Hoffnung ist wohl vergebene Liebesmüh. 😦
Frage:

Schreibst Du noch unter anderen Pseudonymen?
Antwort:

Nein.
Frage:

Was geht dir durch den Kopf wenn du ein Buch beendet hast?
Antwort:

Erstmal ist da natürlich eine gewisse Erleichterung. „Du hast es geschafft. Das Buch ist draußen.“ Dann kommen natürlich die typischen Gedanken: Wird es den Lesern gefallen? Hätte ich irgendetwas besser machen/schreiben können? Man ist einfach unglaublich gespannt auf die Reaktion der Leser. Und dieses Gefühl – das kann ich dir versichern – hat man nicht nur beim ersten, sondern auch noch beim fünften Buch.
Frage:

Hast Du schon mal ein Buch gelesen bei dem Du gedacht hast „Das hätte ich besser geschrieben“? Wenn ja, verrätst Du welches?
Antwort:

Ich würde lügen, wenn ich sage, das ist noch nie vorgekommen. 😉 Aber wenn, dann waren es nicht gleich komplette Bücher, sondern eher einzelne Passagen, die ich vielleicht anders geschrieben/ausgedrückt hätte. Aber jeder Autor hat nun mal seine ganz eigene Art zu schreiben und sich auszudrücken.
Frage:

Was sind deine Lieblingsbücher und Lieblingsautoren?
Antwort:

Die gesamte Harry Potter-Reihe (J. K. Rowling). Dies sind bisher auch die einzigen Bücher, die ich bereits mehrfach gelesen habe und sie fast auswendig kann. 😉

Ansonsten sind es einfach Bücher aus dem Liebesroman- und Erotikgenre, aber auch mal Fantasy. Einen speziellen Autor kann ich da nicht wirklich nennen, da sie alle auf ihre Art toll sind.

Vielen Dank für die Beantwortung der Fragen ❤

Und schön, dass Du mit deinem Autorentag ein Teil meiner Seite wirst ❤

Liebe Grüße

Tatjana

von

Bücherwelt & Rezirampe ❤


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s